Sprach- und Sprechstöungen bei Hörgeschädigten:

Je nach Art und Schweregrad der Hörstörung können ganz bestimmte Laute unserer Sprache gar nicht oder nur ungenau wahrgenommen werden. Diese Laute werden dementsprechend dann auch ungenau ausgesprochen. Es kann zu Auslassungen und Verschmelzungen von Lauten und dadurch zu einer verwaschenen oder fehlerhaften Aussprache kommen. Außerdem können die Stimme, die Sprechatmung und die Sprechmelodie auffällig sein.

 

In der Behandlung werden je nach Schweregrad der festgestellten Hör- bzw. Sprechstörung und je nach Alter des Patienten Hör- und Ausspracheübungen durchgeführt. Die Kinder oder Erwachsenen lernen die Artikulationsstelle und -art der betroffenen Laute sehr präzise wahrzunehmen und die Sprechbewegungen zu kontrollieren. Als Unterstützung werden Mundbilder, Lautsymbole, Zeichensysteme und/oder lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) verwendet, um die betroffenen Laute darzustellen

Hier finden Sie uns

Praxis für Logopädie
Oberstraße 75-77
52349 Düren

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.: +49 2421 500437

 

Fax: +49 2421 500896

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 8:00  bis 18:00 Uhr

Sa.:         8:00  bis 14:00 Uhr